Der Herr der Schrauben [05/2013]

Vom 1. bis 3. Februar 2013 findet die “Bremen Classic Motorshow” statt. Es geht um alte Motorräder und Autos. Ein befreundeter Aussteller lädt zum Besuch ein, spendiert dazu ein paar Eintrittskarten und vorab noch eine Stärkung. Vom Bremer Hauptbahnhof sind es nur ein paar Schritte zum Messegelände, nur nicht hetzen, die Sonne lacht.

Der Herr der Schrauben.

Der Herr der Schrauben.

Doch wer bei den Stichworten “Auto” und “Show” an zwar alte, aber wie aus dem Ei gepellte Autos denkt, die von physiologisch überdurchschnittlich bedachten Mädels präsentiert werden, wird m. E. enttäuscht. Stattdessen dominieren ältere Herren mit Plastiktüte oder junge Kerle mit Bierflasche in der Hand, auf der Jagd nach schickem Zubehör oder seltenen Ersatzteilen. Wenn die “Autostadt” und die Automobilclubs nicht wären, würde man eher an Flohmarkt denken.

Immerhin kann man am Rande nette Gespräche führen, wie beispielsweise mit dem Herr der Schrauben. Leider habe ich mir nicht notiert wieviele unterschiedliche Teile er im Sortiment und wieviele Tausend er zu Messe geschleppt hat, es dürfte aber für jeden etwas dabei sein.

Obwohl draußen die Sonne lacht, ist es in den Hallen eher düster, ich stelle die Kamera auf ISO 800 (30 DIN). Das wäre natürlich etwas für meine lichtstarken Festbrennweiten, aber der Cropfaktor macht mir wieder einmal einen Strich durch die Rechnung. Mein 10 mm SWW (entspricht Bildwinkel 16 mm KB) ist mit f4,0 dann allerdings auch nicht sooo lichtschwach, zumal sich Verwacklungsgefahr und Fehlfokussierung in diesem Brennweitenbereich deutlich relativieren: 1/15 s Freihand.

An Bildbearbeitung findet sonst nicht viel statt: Zunächst wird das Bild noch etwas geradegerückt, dann Belichtung und Kontrast korrigiert.

Related Posts :

  • Wenn man ganz pingelig ist, dürfte ich das Bild in dieser Woche gar nicht verwenden, denn ich mache es ebenfalls auf der "Bremen Classic Motorshow" am vergangenen Wochenende. Ein Gl ...
  • Es ist wieder einmal der Baum der Jahreszeiten. Als Einzelbild vielleicht nicht so spektakulär wie als Teil der Reihe, die ich seit etwa 1½ Jahren verfolge. Außerdem leitet in diese ...
  • In dieser Woche gelingt mir das erste richtige Winterfoto des Jahres: Die ganze Landschaft ist wie in Watte gepackt, der leicht feuchte Schnee liegt zentimeterhoch auch auf den Äste ...

Leave a Reply